Sandfrauchens Garten

 

  
Ein Garten im Wandel
   
   
         
 

  
   
  

     

2004 bis 2006
Sitzplatz neben dem Gartenhaus

Seit dem Bau unseres Gartenhauses sind 8 Jahre ins Land gegangen, und seit dem sind uns noch ein paar Wünsche eingefallen:
Wunsch Nr.1  
Ich möchte mehr Regenwasser.
Wunsch Nr.2  
Wir möchten einen überdachten Sitzplatz.
 
Die Bilder von 2004 bis 2006 erzählen Euch die lange Geschichte von der Erfüllung unserer Wünsche.
 
2004
werden die Büsche an der Grenze gerodet und ergänzend zur bereits vorhandenen Wassertonne drei weitere angeschafft.
Da unsere neuen Wassertonnen kein schöner Anblick sind, werden sie zu 1/3 in der Erde versenkt. Sie werden in Reihe geschaltet.

 
Die rechte Tonne ist größer, als die anderen und sitzt daher tiefer in der Erde.
Wenn das Wasser verbraucht ist, sammelt sich der Rest in der großen Tonne.
Vor dem Winter wird das Wasser aus den Tonnen gepumpt um zu verhindern dass die Tonnen bei Frost platzen.

2005
geht es weiter mit dem Bau der Überdachung und der Verkleidung der Tonnen.
Wie auch auf den oberen Fotos zu sehen steht neben dem Sitzplatz ein großer Apfelbaum. Es ist ein Zellers Dickstiel, der letzte von Opas Obstbäumen.
Wir wollten den Platz so gut wie möglich ausnutzen den Baum aber  erhalten. Deswegen sägten wir eine Aussparung für den Stamm aus der Dachfläche.

Als das Dach fertig war, kam das, was wir hätten wissen müssen: Mit lautem Knall fiel ein Apfel nach dem anderen aufs Dach und haufenweise Dreck dazu.  :-(



Schweren Herzen fiel die Entscheidung
 - Schluss mit der Pietät - Opas Apfelbaum muss dran glauben.
Bis heute erinnert ein eingeflicktes Stück in der Dachfläche an den Baumstamm. 


Hier ein Vorher-Bild von 2003, die Ecke zwischen Apfelbaum und Haus wurde kaum genutzt, im Zweifelsfall als Abstellplatz.
 

Soweit sind wir im Herbst 2004 gekommen: die Tonnen sind versenkt, in Reihe geschaltet und der künftige Sitzplatz ist abgegrenzt.


 
..

GG fleißig
..

   
 
 
  2006
Endspurt in den Herbstferien:
Wir haben eine 15cm Schicht Mutterboden abgetragen, mit Bausand aufgefüllt und darauf haben wir dann gepflastert.



Im rechten Bild das fertige Wasserdepot. Über den Tonnen entsteht eine Ablagefläche, rechts über der größten Tonne, haben wir eine Klappe zum Wasser schöpfen eingebaut.

Die Überdachung haben wir durch eine Windfeder ergänzt und das Kunststoffdach mit Sonnenschutz-Stoffbahnen kaschiert.

 
 


 Fotos Herbst 2006

 
               
 

  
 Weitere Seiten
Thema Garten im Wandel:
 

         

ab 1977  Garten meiner Eltern
ab 1986  die ersten 10 Jahre
1996  GG und ich bauen Gartenhaus
1998  Tarnung für's Gerümpel

2000 + 2001  Erneuerung meiner Beete
2002 + 2007  Douglasie raus Rondell rein
2003  Moms Terrassenbeet + Gartenhaus
2004 - 2006  unser Sitzplatz
2004 + 2011  Vorgarten
2008 + 2010  Moms Hügelbeet
2009  Waldbeet
2013 - 2016  Beet am Haus
    
    
         
             
  zur Übersicht Thema Wandel
zur  Inhaltsübersicht